Community

Nur wer sich kennt und sich vertraut wird zusammenarbeiten. Im Internet, mit der KreativRegion und mit Veranstaltungen wollen wir erreichen, dass sich die Unternehmen und Beschäftigten der Region besser kennen lernen.

Wir planen eine Praktikanten- und eine Freelancer-Börse im Internet, um jungen Talenten in der Region mehr Chancen zu geben. Wir werden uns für einen Ort – ein “Haus der Kultur- und Kreativ-Wirtschaft” – in Form eines Leistungs- und Schauzentrums einsetzen, damit es nicht nur eine Online-Community wird.

Community als Treffpunkt aller Beteiligten

> eine informative und kommunikative Webpräsenz
> Mitgliederverzeichnis als kreatives Branchenbuch (Online, App)
> Netzwerkveranstaltungen „Marktplatz der 11 Sinne“

Comment
  1. Profilbild von
    Christian Ahrens
    21. August 2010 at 16:38 Antworten

    Hallo erst mal,
    ich fand, das der Abend in der Wichmann-Halle ein gelungener Anfang war. Ich möchte das Thema “Haus der Kultur- und Kreativ-Wirtschaft” einmal aufgreifen. Ich denke es sollte sich ein Träger dafür gründen, so etwas wie ein Verein. Ich will dem natürlich nicht vorgreifen, ist nur ein erster Gedanke. Dann müßte man sich überlegen, was für Räumlichkeiten wirklich benötigt werden, um loszulegen.
    Ich möchte einmal ein Angebot zur Diskussion stellen. Ich biete eine Etage in einem Baudenkmal am Stadtrand von Braunschweig an. Da wären 120 m² im Erdgeschoß eines Resthofes. Dieses Objekt ist verkehrsgünstig gelegen, es hat direkten Anschluß an den ÖPNV, die Busse fahren den ganzen Tag stündlich. Es bietet 3 oder 4 Büroräume, eine Küche und WC. Es gibt die Möglichkeit auf dem Hof Lagerflächen günstig zu mieten, falls das notwendig ist.
    Es muß meiner Meinung nach nicht unbedingt mitten in Braunschweig liegen.
    Ich bin auf Reaktionen gespannt

    Alles Gute
    Christian Ahrens

  2. Profilbild von
    jbirkenfeld
    21. August 2010 at 21:00 Antworten

    Hallo Herr Ahrens,

    vielen Dank für die Idee und Ihren Vorschlag.
    Der nächste Schritt wird ein Teffen aller Interessierte im September sein. Dazu lädt die KrativRegion38 noch ein – und dann wird Ihr Vorschlag sicher weiter diskutiert.

    liebe Grüße
    Jan Birkenfeld

  3. Annette Schuetze
    11. April 2011 at 14:20 Antworten

    Hallo alle zusammen,
    was läuft aktuell eigentlich in der Kreativregion38? Was wird diskutiert und wie weit seid ihr mit der Idee eines Zentrums für Kultur- und Kreativwirtschaft?
    Sind neue Vetranstaltungen geplant?
    Wie weit seid ihr bei der Gründung eines Vereins?
    Soviel Zeit bleibt uns auch nicht mehr für die Etablierung als Kreativregion (sieh Dortmunder U etc.)
    Bis hoffentlich bald mal bei einer Veranstaltung von euch,
    Annette

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.